Porteus Anfangsfrage

Willkommen!
fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Porteus Anfangsfrage

Post#1 by fhg » 10 Mar 2017, 08:01

Moin zusammen,

ich habe mir Porteus auf einem älteren Laptop 32 bit, 1,6 MHz, 1 GB installiert und bin vom Konzept und der Boot-Geschwindigkeit beindruckt.

Allerdings stellen sich mir ein paar Fragen.

1. Im Forum wird als neueste Version von Porteus die 3.2 erwähnt, ich habe aber nur die 3.1 gefunden und installiert. Habe ich etwas übersehen?

2. Die mitgelieferten Internetbrowser sind recht alt. Es gelingt mir nicht, neuere Pakete zu finden. Das stimmt nicht ganz, per usm finde ich neuere Versionen von z.B. Firefox, der download gelingt aber nicht.

Code: Select all

usm -s firefox
findet z.B. neuere Versionen.

Code: Select all

usm -g firefox
aber dann nicht mehr. Wie bekomme ich eine halbwegs aktuelle Version installiert? Muß ich selbst Pakete packen?

3. Kann ich zusätzliche Nutzer einrichten?

Weitere Fragen kommen vermutl. später, erstmal Danke fürs Lesen

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#2 by donald » 10 Mar 2017, 08:27

Hallo fhg
Nur ganz kurz und knapp -- hatte Nachtschicht, bin müde...
also
Porteus 3.2.2 -- 32 Bit
http://dl.porteus.org/i586/Porteus-v3.2.2/
passende Browser
http://dl.porteus.org/i586/Porteus-v3.2.2/modules/

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#3 by fhg » 10 Mar 2017, 11:18

Moin donald,

erstmal besten Dank für Deine schnelle Antwort.

Ich hatte aufgrund des Alters meines Laptops immer im 486-Zweig nachgesehen und da gibt es nur die 3.1-Ausführung. Aber der Prozessor meines Laptops dürfte auch die 586-Version vertragen. Mein Fehler.

Wenn du mal etwas mehr Zeit hast (aber bitte in aller Ruhe, sonst kriege ich noch ein schlechtes Gewissen wg. Deines Schlafentzugs), kannst Du mir vielleicht verraten, ob ich updaten kann oder besser neu aufsetze. Grund der Frage ist, daß ich schon ein wenig rumgebastelt und angepaßt hatte, da wäre updaten bequemer. Sonst müßte ich die 3.1-Version erstmal sichern.

Bogomips
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 2563
Joined: 25 Jun 2014, 15:21
Distribution: 3.2.2 Cinnamon & KDE5
Location: London

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#4 by Bogomips » 10 Mar 2017, 13:21

Während donald schläft, kann ich Dir behilflich sein? Updaten ist ausgeschlossen. Am besten Einstellungen sichern und 3.2.2 'installieren'. :)
Linux porteus 4.4.0-porteus #3 SMP PREEMPT Sat Jan 23 07:01:55 UTC 2016 i686 AMD Sempron(tm) 140 Processor AuthenticAMD GNU/Linux
NVIDIA Corporation C61 [GeForce 6150SE nForce 430] (rev a2) MemTotal: 901760 kB MemFree: 66752 kB

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#5 by fhg » 10 Mar 2017, 17:56

Ja danke, ich nehme gern auch Hilfe von Dir an.

Habe jetzt 3.2 neu installiert. Leider kriege ich jetzt keine WiFi-Verbindung mehr :( .

Wenn ich mich mit meinem WLAN-Router verbinden will, bekomme ich die Meldung:
  • Connection Failure
    Failed to add/activate connection
    (0) Active connection could not be attached to the device

    oder auch

    (2) Active connection removed before it was initialized
Das war vorher eindeutig besser.

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#6 by donald » 10 Mar 2017, 20:59

Hi fhg
Nur zur Information (für mich), welchen Desktop hast du?
Ich würde XFCE empfehlen -- weil,du hast ja nur 1GB Ram.

Ich habe mal etwas Quergelesen und es scheint das neuere Versionen
des Network Managers einige Probleme verursachen.

Versuche mal folgendes:
Rechtsklick auf das Network icon > edit connections > General tab >
entferne den Haken bei "automatically connect..",
aber "all users may connect" muß bleiben.
Im wifi-tab trage deine BSSID ein -- findet man mit iwlist scan in einem
root terminal heraus.-- sieht so aus "C3:0E:15:9B:F8:AC" -- ist nur ein Beispiel.
Speichern > neu starten..,dann rechtsklick auf das icon >
enable wifi > warte etwas..dann linksklick (icon) > linksklick auf deinen Netzwerknamen

Wenn das nichts bringt, rechtsklick wifi aus, kurz warten, wifi wieder an >
linksklick (icon) > "connect to a hidden network" und trage dort die Zugansdaten ein.
Warum?-- also den technischen Hintergrund erspare ich uns jetzt, hat aber schon Anderen
mit dem gleichen Problem geholfen.. :)

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#7 by fhg » 11 Mar 2017, 06:16

Moin donald,

Danke für Deine Bemühungen. Erstmal zur Info: ich benutze natürlich xfce.

Leider haben Deine Tipps für das Netzwerkproblem nicht geholfen :(. Ich erhalte die selben Fehlermeldungen.

Das lief nun wirklich bei der Version 3.1 hervorragend. Und der Laptop sollte der Rechner sein, der auf Reisen mitgeht und somit dauernd wechselnde WLAN-Verbindungen managen muß. Aber zurück auf 3.1 kann ja nicht die Lösung sein.

Nachtrag: Das Problem scheint noch tiefer zu liegen auch LAN wird nicht erkannt.

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#8 by donald » 11 Mar 2017, 20:46

Hallo fhg

Hmmpf...der Nebel wird ja immer dichter..
Sei's drum, probiere mal eine wlan verbindung ohne den Network-Manager aufzubauen.
start Porteus > öffne ein Terminal > su to root > rfkill list
sollte etwas geblockt sein dann rfkill unblock wlan (z.B) oder rfkill unblock all
Wenn OK, raus aus root (exit)
Wieder als guest, immer noch im Terminal, schreibe pns-tool (enter) und folge
den Anweisungen.
Habe ich eben mal selbst gemacht, kann also sagen das es prinzipiell funktioniert.
Ja ich weis, ist nicht das gelbe vom Ei, würde aber aufzeigen das Karte und Treiber
funktionieren und nur der Network manager spinnt..(wenn's denn klappt)

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#9 by fhg » 12 Mar 2017, 07:14

Moin donald,
ich habe keine WLAN-Verbindung zustande gebracht :( .

Hier die Ausgabe von rfkill list:

Code: Select all

root@porteus:/home/guest# rfkill list
0: phy0: Wireless LAN
	Soft blocked: no
	Hard blocked: no
Als zur Verfügung stehende Netzwerke werden mir nur eth0 und lo angezeigt, daraufhin habe ich die Verbindung mit eth0 versucht und erhalte folgende Ausgabe:

Code: Select all

Successfully initialized wpa_supplicant
eth0: Trying to associate with SSID 'fhg-dlink'
Invalid key management type (16).
eth0: WPA: Failed to generate WPA IE
eth0: WPA: Failed to set WPA key management and encryption suites (no scan results)
Wait a few seconds for dhcpcd, which needs to acquire all details for your device.
If you have trouble please paste this debug info on the Porteus forum:

Mehr kommt da dann nicht mehr.

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#10 by donald » 12 Mar 2017, 07:59

Hmmm..passt irgendwie nicht zusammen..
(eth0 ist normalerweise die Ethernet Karte),
drum frag ich mal blöd:
Hattest du dein wifi denn auch eingeschaltet?
nm-icon > rechtsklick > networking und wifi enabled?..(Laptop Taste?)
was zeigt denn ifconfig -a (als root) an? (wifi Adapter Bezeichnung)

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#11 by fhg » 12 Mar 2017, 10:12

Grundsätzlich gebe ich Dir recht, ich kannte es bisher auch nicht anders, als daß eth(x) für netzadapter und wlan(x) für WiFi-adapter steht. Aber Porteus macht das zumindest hier anders. Alles kontrolliert (eingeschaltet) ergibt sich folgende Ausgabe von ifconfig -a:

Code: Select all

root@porteus:/home/guest# ifconfig -a
eth0: flags=4099<UP,BROADCAST,MULTICAST>  mtu 1500
        ether d6:82:3e:44:9a:d5  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        loop  txqueuelen 1  (Local Loopback)
        RX packets 2  bytes 100 (100.0 B)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 2  bytes 100 (100.0 B)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
Es wird kein 2. Adapter angezeigt. Auch nicht, wenn ich das LAN-Kabel einstecke.

Bei Porteus 3.1, wo alles wie gewünscht funktioniert habe ich folgende Ausgabe (mit eingestecktem LAN-Kabel):

Code: Select all

root@porteus:/home/guest# ifconfig -a
eth0: flags=4099<UP,BROADCAST,MULTICAST>  mtu 1500
        ether 00:13:ce:6a:e3:f6  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 0  bytes 0 (0.0 B)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

eth1: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.53.119  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.53.255
        ether 00:00:f0:7c:55:d1  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 47  bytes 8637 (8.4 KiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 25  bytes 4702 (4.5 KiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
        device interrupt 22  

lo: flags=73<UP,LOOPBACK,RUNNING>  mtu 65536
        inet 127.0.0.1  netmask 255.0.0.0
        loop  txqueuelen 0  (Local Loopback)
        RX packets 54  bytes 2700 (2.6 KiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 54  bytes 2700 (2.6 KiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0
Von daher vermutete ich, daß eth0 durchaus der wlan-Adapter sein könnte. Aber da kann ich natürlich falsch liegen.

Ich füge von der 3.2 er Installation hier noch die Ausgaben von Porteus Settings bezüglich Netzwerk an, vielleicht hilft's ja:

Code: Select all

ETHERNET INFO:

06:05.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation BCM4401-B0 100Base-TX (rev 02)
	Subsystem: Samsung Electronics Co Ltd Device b035
	Flags: bus master, fast devsel, latency 32, IRQ 11
	Memory at c8004000 (32-bit, non-prefetchable) [size=8K]
	Capabilities: [40] Power Management version 2
	Kernel modules: b44

WIRELESS INFO:

06:07.0 Network controller: Intel Corporation PRO/Wireless 2200BG [Calexico2] Network Connection (rev 05)
	Subsystem: Intel Corporation Samsung P35 integrated WLAN
	Flags: bus master, medium devsel, latency 32, IRQ 20
	Memory at c8000000 (32-bit, non-prefetchable) [size=4K]
	Capabilities: [dc] Power Management version 2
	Kernel driver in use: ipw2200
	Kernel modules: ipw2200, wl

MAC ADDRESS INFO:

 02:23:59:07:1b:d4
eth0: 02:23:59:07:1b:d4
Was mich irritiert, ist die Ausgabe der MAC-Adressen. 2 X dieselbe Adresse kann meines Erachtens nciht richtig sein.

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#12 by donald » 12 Mar 2017, 19:17

Ahaaa....
WIRELESS INFO:
Network controller: Intel Corporation PRO/Wireless 2200BG [Calexico2]
das kommt mir doch bekannt vor
https://forum.porteus.org/viewtopic.php?f=81&t=6561

Am Ende blieb nix weiter übrig als einen älteren Kernel zu nehmen --
(erster und letzter post in dem Thread)

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#13 by fhg » 13 Mar 2017, 07:08

Oh ja, diesen Thread hatte ich auch schon gefunden und ausprobiert. Brachte aber keine Besserung :(

Ich habe es jetzt noch mal versucht, aber es gibt keine Änderung gegenüber Kernel 4.9.0. Wenn das jetzt die letzte Chance war, muß ich wohl wieder 3.1 installieren und versuchen zusätzlich einen aktuellen Browser zu installieren. Ich vermute mal, daß ich mir dann ein entsprechendes Modul selbst basteln muß. Egal, das lernt einem wenigstens was :)

Oder ist mir von der Vorgehensweise abzuraten?

donald
Full of knowledge
Full of knowledge
Posts: 1217
Joined: 17 Jun 2013, 13:17
Distribution: Porteus 3.2.2 XFCE 32bit
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#14 by donald » 14 Mar 2017, 09:23

Hi fhg

Naja, man könnte alle möglichen (vorgänger) Kernel ausprobieren, wenn man die Iso's
noch irgendwo findet, oder auch den Kernel von 3.1 mit 3.2 probieren, wobei ich dir
aber nicht sagen kann ob das Gemisch dann zufriedenstellend funktionieren würde/kann.

Wenn 3.1 alles in allem gut funktioniert mit deiner Hardware spricht nichts
dagegen es weiter zu verwenden.Ich selbst war bis vor kurzem noch mit 2.0 und
FF 18.xx unterwegs.
Lade dir vorsichtshalber die devel und crippled-sources module (für 3.1) herunter,
solange sie noch auf dem server sind, falls du mal etwas selbst kompilieren mußt.

Browser:
Probiere doch einfach mal ob die neueren module nicht auch in 3.1 laufen.
Ich persönlich bin weg von FF hin zu Pale Moon.

fhg
White ninja
White ninja
Posts: 9
Joined: 19 Feb 2017, 13:39
Distribution: porteus 3.1
Location: Germany

Re: Porteus Anfangsfrage

Post#15 by fhg » 15 Mar 2017, 14:59

Moin donald,

3.1er Kernel in 3.2 hatte ich auch schon ausprobiert, funktionierte aber auch nicht. Das Problem scheint noch oder zusätzlich an anderer Stelle zu liegen.

Ich bin jetzt wieder auf 3.1 zuückgegangen, habe aber ein kleines Problem, welches ich bei meinem ersten Versuch nicht hatte. Nach jedem reboot bzw. Neustart habe ich wieder eine amerikanische Tastatur. Hast Du irgeneine Idee, warum sich diese Einstellung, die ich über Porteus settings mache, immer wieder zurückstellt?

devel-Modul habe ich heruntergeladen, was meinst Du mit crippled-sources bzw. wo finde ich diese?

PaleMoon kannte ich noch gar nicht. Und ja, die neue Version scheint auch mit 3.1 zu funktionieren. Dann habe ich wohl fast alles, was ich benötige.

Post Reply